Kaltwintergarten

Definition

Der Name „Kaltwintergarten“ ist bezeichnend. Schließlich ist der Kaltwintergarten ein unbeheizter, nicht isolierter Wintergarten mit Einfachverglasung. Meist wird die Überdachung der Terrasse durch flexible Seitenverglasungen ergänzt und der Wintergarten sozusagen als Anbau realisiert, der dank der verbauten Aluminiumteile und großflächigen Verglasungen filigran und elegant wirkt. Weitere Hersteller-Benennungen sind Sommergarten oder Glashaus.

 

Kalter oder warmer Wintergarten?

Ob ein Wintergarten kalt oder warm verwirklicht wird, hängt in erster Linie von der gewünschten Verwendung ab. Soll der Wintergarten das ganze Jahr über als Wohnraum dienen, fällt die Wahl sinnvollerweise auf einen Warmwintergarten mit Heizung. Geht es lediglich um eine Verlängerung der Garten-Saison, tut es unter Umständen auch ein kalter Wintergarten. Durch den Glashauseffekt wird hier bei Sonnenstrahlen eine angenehme Temperatur im Innenraum erzeugt, so dass der Kalt-Wintergarten in der Regel an sonnigen Tagen im Frühjahr, Sommer und Herbst genutzt werden kann. Dennoch sollte bei der Entscheidung für oder gegen den unbeheizten Wintergarten bedacht werden, dass es selbst im Sommer relativ kühle und graue Tage ohne Sonne gibt. Während die Besitzer eines Wohnwintergartens durch isolierte Profile und Wintergartenheizung auch dann gemütlich im Warmen sitzen, herrschen im Kaltwintergarten mitunter recht frische Temperaturen.

Konstruktion von Kaltwintergärten

Im Gegensatz zu Wohnwintergärten, die thermisch getrennte Profile und ein frostfreies Fundament benötigen, ist ein Kaltwintergarten meist durch minimale Veränderungen realisierbar. Um einen festen Untergrund und ein leichtes Schieben der Seitenverglasung zu gewährleisten, werden Streifen- oder Punkt-Fundamente gesetzt. Bei vorhandenem Vollwärmeschutz am Haus muss der Wärmeschutz des Wandanschlusses mit Distanzhaltern überbrückt werden. Die Glaselemente an der Seite werden durch Glas-Faltwände mit oder ohne Rahmen (Ganzglas) umgesetzt. Als Kaltwintergarten-Schiebeelemente sind denkbar:

Schiebe-Dreh-Technik

Bei der Schiebe-Dreh-Technik werden die Glaselemente auf einer Schiene bewegt, zusammengeschoben und anschließend ähnlich wie ein Fächer im rechten Winkel an der Außenwand platziert. Bei richtiger Anordnung können die Glaswände platzsparend über Eck geschoben werden und gewährleisten einen freien und unverstellten Blick in den Garten.

Schiebetechnik

Beim Schiebe-System werden die Glas-Faltwände auf kugelgelagerten Laufwagen in eine oder beide Richtungen bewegt. Die Bedienung ist einfach und benutzerfreundlich. Hilfreich ist auch die sogenannte „Mitnahmefunktion“, die mittlerweile bei den meisten Produktvarianten erhältlich ist und mit dem Öffnen oder Schließen des ersten Glaselements zugleich auch die anderen Schiebeflügel öffnet oder schließt. Die vollständige Öffnung oder Schließung großer Glasfronten wird auf diese Weise erheblich vereinfacht.

Kaltwintergarten heizen

Kaltwintergärten werden im Unterschied zu beheizten Wintergärten in der kalten Jahreszeit und an kühlen Tagen nicht genutzt. Meist werden sie aus nicht isolierten Aluminium-Profilen realisiert, so dass der Einbau einer üblichen Wintergartenheizung wenig sinnvoll ist. Soll der kalte Wintergarten auch bei niedrigen Außentemperaturen für besondere Gelegenheiten genutzt werden, empfiehlt sich der Einsatz von Infrarot Heizstrahlern zur Wintergartenerwärmung. Dauerhaft anhalten wird die so entstehende Wärme durch die fehlende Wintergartendämmung jedoch nicht.

Weiteres Zubehör

Ebenfalls empfehlenswert ist eine flexible Beschattung. Durch Markisen, Sonnensegel, Plissees oder Rollos werden Wintergarten und Terrasse im Sommer effektiv vor der Sonne geschützt. Für eine ausreichende Belüftung und die Verhinderung von Kondenswasser sorgt der Einbau von Schiebefenstern im Wintergartendach. Dimmbare LEDs oder Halogene schaffen auch bei Dunkelheit Licht und Behaglichkeit im Wintergarten.

Pflanzen für Kaltwintergarten

Die Wintergarten-Pflanzen entscheiden sich nach Art des Wintergartens. Während sich für den Kaltwintergarten besonders gut eine Begrünung mit mediterranen Pflanzen eignet, sind für den temperierten und den warmen Wintergarten ganz andere Pflanzen sinnvoll. Mehr über mögliche Wintergarten-Pflanzen erfahren Sie hier.

Kaltwintergarten Preise

Der unbeheizte Wintergarten ist aufgrund seiner einfachen Bauweise der kostengünstigste Wintergarten, kann dafür aber nicht ganzjährig genutzt werden. Bei einer Einfachverglasung und nicht isolierten Profilen bewegen sich die Quadratmeterpreise zwischen 400 € und 800 €. Bei Mehrfachverglasungen und gedämmten Profilen liegen die Wintergartenpreise deutlich höher.

Katalog

Kostenloser
Katalog

Sichern Sie sich jetzt unseren
kostenlosen Katalog!

Jetzt Katalog sichern →