Wintergarten Energieeffizienz

Der Wintergarten - eine hocheffektive Solaranlage

Der Wintergarten ist eine hocheffektive Solaranlage mit solaren Energiegewinnen im Kilowattstunden-Bereich, die in der Heizperiode den Brennstoffbedarf für die Heizung dieses und des angrenzenden Raumes drastisch reduzieren, ja z.T. sogar überflüssig werden lassen kann zu Zeiten, in denen kompakte Räume noch eine Heizung brauchen. Bei zu geringer direkter Sonneneinstrahlung oder zu geringem Streulicht braucht  der Wintergarten allerdings eine stärkere Heizleistung als Kompaktbauten wegen der auch heute noch besseren Wärmedämmung massiver Wände und Dächer. Das ist in den Anforderungen der EnEV 2014 nicht berücksichtigt.

Die zeitweilig höhere notwendige Heizleistung im Wohnwintergarten bedeutet allerdings nicht, dass in der Jahressumme eine höhere Heizenergie benötigt wird, um behagliche Temperaturen zu erreichen. Selbst in der Übergangszeit können im Monatsmittel solare Gewinne an die dahinter liegenden Räume abgegeben werden.

Ein Energiepuffer ist der Glasanbau auf jeden Fall, ob beheizt oder nicht. Summiert über die gesamte Heizperiode unterscheidet sich der spezifische Heizenergieverbrauch eines beheizten Gebäudes mit ganzjährig genutztem Glasvorbau vom Heizenergiebedarf je m² Nutzfläche des gleichen Gebäudes ohne Glasvorbau je nach Geometrie und Lage nur unwesentlich vom spezifischen Heizenergieverbrauch eines kompakten Wohnraumes, wenn auch die erforderlichen Heizleistungen sich zeitweilig sowohl nach unten als auch nach oben deutlich unterscheiden können.

Katalog

Kostenloser
Katalog

Sichern Sie sich jetzt unseren
kostenlosen Katalog!

Jetzt Katalog sichern →